direkt zum Inhalt

Standard-SchriftgrößeGrößere SchriftGrößte Schrift

Die Klasse 5 übernachtete bei Wölfen

Gruppenfoto Klasse 5

18.06.2013
Als die Wölfe schauerlich zu heulen begannen, kuschelten sich einige Schüler der 5. Klasse unter dem großen Zeltdach auf Stroh, Kuh- und Lammfellen in ihren Schlafsack, andere saßen noch gemütlich am Lagerfeuer zusammen.  

Auch in diesem Jahr stand wieder eine besonderes Highlight für die 5. Klasse des Leonardo da Vinci Gymnasiums an: Die „Übernachtung bei den Wölfen“ im Wildpark Bad Mergentheim. Dieser Wildpark ist einer der größten Europas mit über 70 Tierarten auf insgesamt 35 Hektar Fläche und einem Konzept, bei dem  Natürlichkeit und artgerechte Tierhaltung im Vordergrund stehen.

Neben dem Austoben auf den beiden großen Spielplätzen und den gegenseitigen Streicheleinheiten zwischen Kindern und Tieren im Streichelzoo, lernten die Kinder in einer zweistündigen Führung mit Fütterung durch den Park jede Menge über Fischotter, Braunbär, Luchs und Co., aber auch über alte Haustierrassen kennen. Unvergesslich blieben hier bestimmt die Flüge der Geier knapp über die Köpfe der Schüler, die Nähe zu den großen Braunbären oder auch die Sprünge von Luchs und Wildkatze! 

Die SchülerInnen hatten sich in den Wochen zuvor jeweils zu zweit zu Experten für eine Tierart entwickelt. Im Deutschunterricht bei Jan Körber hatten sie zu ihren Tieren Plakate, kleine Kunstwerke, und Handouts für die anderen SchülerInnen erstellt und ihre Präsentationen vorbereitet. Jetzt war es endlich so weit: Bei strahlendem Sonnenschein und verfolgt von regen Interesse der Tiere wurden die Referate zu Braunbär, Fischotter, Flughund, Geier, Luchs, Schneeeule, Steinbock und natürlich zum Wolf direkt vor den Tiergehegen gehalten – echte Freilandreferate. 

Am Lagerfeuer wartete danach eine Stärkung mit (Käse-)Stockbrot und Bratwurst und bei Einbruch der Dunkelheit wurde das Nachtlager errichtet. Mit Marietta, der Wolfsfachfrau aus dem Tierpark, unterhielt sich die Klasse über das faszinierende Leben des Wolfsrudels - übrigens das größte Europas! In einer Nachtwanderung bei Vollmond ging es durch den Tierpark zur Höhle der Flughunde. 

Am großen Wasserspielplatz nahmen die Schüler wieder bei Sonnenschein das Morgenfrühstück ein und die letzten Freilandreferate der jungen Experten wurden gehalten. Der Ausflug klang mit einem Aufenthalt auf dem tollen Spielplatz beim großen Holzschiff aus. Souvenirs konnten erworben werden und ein ganz besonderes Klassenfoto auf den großen Holzlettern vor dem Park entstand. 

Auch für den Klassenlehrer Jan Körber war der Besuch des Wildparks ein Erlebnis, an das er sich sehr gerne zurückerinnern wird. Ein Dankeschön richtet sich an die begleitenden Mütter aus der Klasse und natürlich an den Biologielehrer Hans-Joachim Scheckeler für die fachmännische Begleitung.

 

Nähere Information zum Wildpark und seinem Programm: 

www.wildtierpark.de

www.wipaki.de

Ihre Ansprechpartnerin:

Haben Sie Fragen oder wollen Sie einen Beratungstermin vereinbaren? Dann wenden Sie sich bitte an unser Schulsekretariat:

Frau Katrin Hoffmann
Tel. 06223 - 81 - 5000
E-Mail: info@ldvg.srh.de