direkt zum Inhalt

Standard-SchriftgrößeGrößere SchriftGrößte Schrift

Projektarbeit am SRH Leonardo da Vinci Gymnasium

Optimale Vorbereitung für den modernen Arbeitsmarkt

Sportprojekt

Projekte sind ein fester Bestandteil des Lebens und Lernens an unseren SRH Leonardo da Vinci Gymnasium. Unsere Angebote richten sich speziell an begabte Kinder und Jugendliche. Darüber hinaus beteiligen sich unsere Schülerinnen und Schüler auch an schulübergreifenden nationalen und internationalen Projekten, zum Beispiel am EU-Projekt „Comenius“.

Von 2010 bis 2012 nahm unser Gymnasium an einer multilateralen Schulpartnerschaft mit dem Titel „Comenius“ teil. Im Rahmen dieser Partnerschaft arbeiteten unsere Schülerinnen und Schüler an dem Projekt „We all came here from somewhere“.

Worum ging es beim Comenius-Programm?

Comenius ist Teil des Programms für lebenslanges Lernen der Europäischen Gemeinschaft in Bezug auf die Schulbildung. Ziel des Programms ist die Entwicklung von Kenntnis und Verständnis der Vielfalt der europäischen Kulturen und Sprachen sowie deren Wert für junge Menschen und ihre Lehrerinnen und Lehrer. Comenius soll junge Menschen beim Erwerb der lebensnotwendigen Fähigkeiten und Kompetenzen für ihre persönliche Entfaltung, künftige Beschäftigungschancen und eine aktive europäische Bürgerschaft unterstützen. Comenius Schulpartnerschaften werden über einen Zeitraum von zwei Jahren gefördert.

Warum haben wir an Comenius teilgenommen?

Durch die Teilnahme an einer multilateralen Schulpartnerschaft boten wir unseren Schülerinnen und Schülern an unserem SRH Leonardo da Vinci Gymnasium die Gelegenheit, die Länder, Kulturen, Denk- und Lebensweisen der Partner kennen, besser verstehen und schätzen zu lernen. Im Rahmen der Comenius-Schulpartnerschaft sind die Schülerinnen und Schüler durch unterschiedliche Aktivitäten in diversen Fächern in das Projekt eingebunden worden. Außerdem konnten einzelne Schülerinnen und Schüler ausgewählte Partnerländer besuchen.

Worum ging es bei dem Projekt “We all came here from somewhere”?

An unserem Projekt waren insgesamt 15 Schulen aus 14 europäischen Ländern beteiligt. In einem zusammenwachsenden Europa wird es immer wichtiger, aufeinander zuzugehen und von einander zu lernen. Daher gilt es auch, sich auf die eigene Herkunft zu besinnen und so zu einem fruchtbaren Austausch beizutragen. Das Projekt soll Schüler, Lehrer und Angehörige dabei unterstützen, Hindernisse zu überwinden, die ihnen durch Vorurteile und verschiedene Wertesysteme aufgezwungen werden.

Soziale, kulturelle, sprachliche und religiöse Unterschiede werden durch Vertrauen sowie gemeinsame Werte und Erfahrungen überbrückt. Das Projekt soll sowohl bei Schülern als auch bei Lehrern die Motivation und Freude steigern und allen Beteiligten ermöglichen, ihren Horizont zu erweitern. Insbesondere stehen der Kampf gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit, das Lernen von Fremdsprachen, die Bildung und Erziehung von Behinderten sowie Chancengleichheit im Mittelpunkt.

Wer steckt dahinter?

Das SRH Leonardo da Vinci Gymnasium gehört zur SRH Schulen GmbH. Diese wiederum ist Teil der SRH Holding, einer der bedeutendsten Träger von Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen in Deutschland.

Ihre Ansprechpartnerin:

Haben Sie Fragen oder wollen Sie einen Beratungstermin vereinbaren? Dann wenden Sie sich bitte an unser Schulsekretariat:

Frau Katrin Hoffmann
Tel. 06223 - 81 - 5000
E-Mail: info@ldvg.srh.de